Nach langer Zeit und vielen Beta-Releases ist Nagstamon nun in Version 2.0 erschienen. Die Umstellung auf Python 3 und Qt 5 hat laut Entwickler eine Menge Zeit in Anspruch genommen. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen die Unterstützung weiterer Monitoring Systeme und das verbesserte Look and Feel.

Nagstamon ist ein Tool für den Desktop, welches den Status verschiedener OpenSource Monitoring-Systeme anzeigen kann. Es steht unter der GPLv2 Lizenz. Das Tool steht für Linux als DEB und RPM Package, für Windows als 32bit und 64bit Installer sowie für MacOS zur Verfügung.

 

Den Status folgender Monitoring-Plattformen kann Nagstamon aktuell anzeigen:

  • Nagios 1.x, 2.x, 3.x and 4.x
  • Icinga 1.2+ and 2.3+
  • Opsview 5+
  • Centreon 2.3+
  • Op5 Monitor 7+
  • Check_MK/Multisite 1.1.10+
  • Thruk 1.5.0+
  • Livestatus – experimental
  • Zabbix 2.2+ – experimental
  • Zenoss – experimental

 

Neue Feature in Nagstamon 2.0:

  • Durch Qt 5 verbessertes Look-and-Feel, vor allem auf MacOS
  • Stellenweise vereinfachtes Design
  • Einstellungen wurden sinnvoller geordnet
  • Unterstützung für neueste Windows und MacOS Version
  • Native Sounds auf Linux und MacOS durch Nutzung von Qt 5 multimedia
  • Umstellung auf SVG Grafiken, ermöglicht erweiterte Anpassung der Farben (z.B. Systray Icon)
  • Anpassbare Schriftenart und Schriftgröße
  • Dark und Light Desktop Theme
  • Neue Schnellaktion für das Kopieren von Host/Service-Informationen in die Zwischenablage
  • Schnellaktion ‘Archive Event’  für Check_MK hinzugefügt
  • Support für IcingaWeb2
  • Support für die aktuellen Opsview und Centreon Server-Versionen
  • Experimenteller Support für Livestatus and Zenoss
  • Neues build script basierend auf cx-Freeze für Windows und MacOS
  • Nativer 64 bit Windows Version
  • Speicherlecks unter Windows eliminiert
  • Nur eine Intanz pro Konfiguration erlaubt
  • weitere Bugfixes

 

Links

Nagstamon Download

Nagstamon Github

Nagstamon auf Twitter